Gesamtschule Niederkassel
Gemeinschaft - Vielfalt - Wertschätzung - Entwicklung - Leistung

Inklusion


Förderschwerpunkte

  • Insgesamt 60 Inklusionsschüler*innen
  • Förderschwerpunkte: Sehen, Hören, Lernen, Sprache, körperliche und motorische Entwicklung, emotionale und soziale Entwicklung


(multiprofessionelles) Inklusionsteam

  • sechs Sonderpädagog*innen und zwei Sozialarbeiter*innen
  • ein*e zuständige*r Sonderpädagog*in pro Jahrgang
  • Sonderpädagog*innen unterstützen in Doppelbesetzung im Klassenverband
  • wöchentlicher professioneller Austausch im Inklusionsteam
  • regelmäßige Fortbildung und Weiterbildung im Bereich Inklusion


Förderung & Differenzierung

  • Lernarrangement "Lernbüro" für den Förderbedarf Lernen 
  • individuelle Förderpläne
  • jede Klasse ist Inklusionsklasse
  • Schüler*innen mit Förderbedarf werden überwiegend im Klassenverband unterrichtet
  • Sonderpädagog*innen stellen differenziertes Material bereit


Berufliche Orientierung

  • Unterstützung und Begleitung bei der beruflichen Orientierung (Handwerkertage, Berufsfelderkundungen, Praktika)
  • externe Berufsberatung (Unterstützung bei der Suche von Praktikums- und Ausbildungsplätzen, Vorbereitung von Materialien wie Anschreiben, Bewerbungen etc.)


Das Lernbüro der Gesamtschule Niederkassel

Neben dem Gemeinsamen Unterricht werden die Schülerinnen und Schüler mit Förderbedarf im Lernarrangement "Lernbüro" gefördert und von den Sonderpädagoginnen und Sonderpädagogen bei ihren individuellen Lernprozessen begleitet. Das Lernbüro kann nach Bedarf durch die Lernenden nach Rücksprache mit den jeweiligen Fachlehrerinnen und Fachlehrern aufgesucht werden. Das Lernbüro stellt ein Herzstück der Gesamtschule Niederkassel dar.

Die Schülerinnen und Schüler verstehen das Lernbüro als einen geschützten Rahmen, in dem sie sich individuell, ohne Leistungsdruck sowie in einer ruhigen Umgebung, Wissen in ihrem eigenen Tempo aneignen können. Das Erwerben und Erweitern von Basiskompetenzen in den einzelnen Fächern steht hierbei im Vordergrund. 

Die Gestaltung des Lernbüros:  

  • die Arbeitszonen ermöglichen konzentriertes Arbeiten 
  • die Plenumszone bietet Platz für Gruppensituationen 
  • die Ruhezone dient als Rückzugsort 

Das Lernbüro gewährleistet somit aufgrund seiner Struktur, der großen Materialsammlung und der Expertise der Sonderpädagoginnen und Sonderpädagogen einen hohen Grad individueller Differenzierung. Die Sonderpädagoginnen und Sonderpädagogen agieren hierbei als Teamplayer. Sie gestalten die Lernumgebung, erstellen Unterrichtsmaterialien und verständigen sich über die Entwicklung der einzelnen Schülerinnen und Schüler. 



E-Mail
Anruf
Infos