Tierpfleger_innen in der Klasse 6a


So fing alles an….

Wir hatten gerade unsere neue NW-Lehrerin kennengelernt. Als sie ein Terrarium mitbrachte, waren wir alle überrascht. Sie gab uns einen Forscherauftrag. Wir sollten zunächst herausfinden, wie viele Tiere im Terrarium sind, wie sie heißen, wie sie gehalten werden und was sie fressen. Wir fanden heraus, dass in dem Terrarium vier große Stabschrecken leben und sie Brombeerblätter fressen.

Es wurde ein Tierpflegeteam bestehend aus Derya, Alida und Robin gebildet. Diese sollten sich erstmal um die Tiere kümmern. Es dauerte nicht lange, bis auch andere dabei sein wollten. So entstand ein Jungenteam bestehend aus: Philipp, Ahmet, Noah und Fabian. Das hieß nicht, dass die Mädchen keine Tierpfleger mehr sein duften! Wir haben uns nur abgewechselt.

Nach ein paar Wochen bekamen die Stabschrecken Nachwuchs. Wir fanden ein Stabschrecken-Baby und nannten es „Fasty“. Nach einiger Zeit verschwand Fasty aber und wir haben das ganze Terrarium nach ihm abgesucht, aber er blieb verschwunden! Dabei entdeckten wir aber die vielen Eier aus denen mittlerweile viele Tiere wurden. Wir fanden heraus, dass Stabschrecken sich ungeschlechtlich vermehren können. Das heißt, unsere vier Weibchen brauchen gar keine Männchen!! Das war sehr interessant.

Da noch mehr Kinder Tierpfleger sein wollten, legten wir „Lehrlinge“ fest, denen wir erstmal alles Nötige gezeigt haben. Das Mädchenteam wurde von Antonia und Nina unterstützt und das Jungenteam bekam von Ferhat und Berkant Verstärkung.  Dies war auch notwendig, da die Babys ganz schön viel Arbeit machen! Wir haben mittlerweile über 40 Babys! Ganz schön viel, oder?

Vor ein paar Tagen bekamen wir dann noch ein Terrarium, in dem wir ein „Wandelndes Blatt“ entdeckten, aber dies ist eine andere Geschichte …..

 

Derya und Alida





Endlich ist es da!!!

 

Am 21.03.2017 bekam die Klasse 6C ein neues Terrarium  für ihre zwei Schulschlangen Sid und Rüdiger. Diese Schlangen leben seit einem halben Jahr in der Klasse 6C. Das neue Terrarium wurde von Frau Nimz und Herr Nimz gebracht. Das einrichten und aufbauen wurde unterstützt durch das Tierpfleger- Team (Maike, Lena, Mats und Alyssa). Es gab zusätzlich Zuschauer und freiwillige Helfer (Johannes, Arthur, Julian und Ben), sodass wir das Terrarium innerhalb von 45 Minuten aufgebaut und eingerichtet hatten. Nun haben unsere Schlangen ein neues Zuhause.

 

Ein großes Dankeschön geht an Frau Nimz und Herr Nimz